Furusund – Mariehamn

Wunderschönes Wetter heute morgen und den ganzen Tag ,Sonne satt so um 22 Grad ,aber das reicht ja auch.Gerade so das man beim segeln, doch mal eine Faserjacke anhaben kann. Wir heute rechtzeitig raus ,nachdem wir uns alle gemeinsam über die eine Dusche und den zwei Klosetts geärgert haben , das ganze für 34 €. Naja man gönnt sich was. Ablegen ,alles super mit meiner Bootsfrau ,sie wird immer besser und dann raus ins Hauptfahrwasser der Fähren, die hier pausenlos vorbei brummen.Großsegel hoch und Fock ausgebaumt und schon geht es in flotter Fahrt Richtung Mariehamn.Der Wind hatte mittlerweile zugelegt ,auf teilweise 20 kn und somit rauschten wir ,mitunter mit fast 8kn Fahrt durchs Wasser , das zu diesem Zeitpunkt noch recht glatt war. Das änderte sich aber schon bald ,je weiter wir uns von Schweden entfernten, dann war das nicht mehr so dolle, ich musste schon wieder selber steuern ,weil der Autopilot sich was zusammengurkte.(der echte Autopilot).

Aber auch das ging vorbei und als wir in Mariehamn einliefen  entschädigte uns das für die Mühe.20160717_16541620160717_183055Der hafen ist recht voll und auch nicht so billig (32€) aber ansonsten perfeckt in Organisation (man wird mit einem Schlauchboot empfangen und Hilfestellung)und die Sanitärräume super /Sauna usw.

Morgen werden wir einen Hafentag machen, um uns mal die Stadt anzuschauen und auf die Pommern zu gehen ,ein Schiff aus der Dynastie der Flying P-Liner die ja überall  auf der Welt verstreut sind.

Also bis morgen und ich würde mich ja auch mal darüber freuen wenn mal einer von den Fleißigen Lesern ein Kommentar abgeben würde!!

Michi

Fakten: Wind und Wetter gut bis sehr gut (Sonne und Wind bis 20kn Südwest) Hafengeld 32€,Sanitäranlagen super,45 nm – 71/2 Std.