Kalmar-Karlskrona

04:30Uhr klingelt der Wecker,ein Gefühl welches ich ja nun schon seit 2,5Monaten nicht mehr kenne!
Also erst einmal sammeln und dann ruckzuck raus aus den Federn.
Ich hatte ja schon alles vorbereitet gestern Abend und somit ging mir alles flott von der Hand.
Pünktlich wie die Maurer steht Lena vorm Schiff.
Nachdem sie dann aufgestiegen war ging’s auch gleich los ,abgelegt und Lena hat dann auch gleich das Ruder übernommen und das Schiff aus dem Hafen gesteuert.
Kaum waren wir Richtung Kalmarsund abgebogen ging’s auch schon los mit Regen, der dann auch recht kräftig wurde und nichts gutes verhieß .
Wir setzten Segel ,Lena steuerte das Schiff in den Wind und es klappte reibungslos.
Ich muß schon sagen ,so ein Mädel ,welches auch noch Segeln kann und nett ist ,hat man schon gerne an Bord.
Naja jedenfalls war das mit dem Segeln dann doch nicht so dolle ,mal war Wind dann wieder keiner ,so hangelten wir uns dahin.
Gegen 10:00 fuhren wir schon an Kristiansopel vorbei und beschlossen ,dann durchzufahren bis Karlskrona.
Der Wind wurde dann immer stärker und als wir um 11:30 Uhr in das Schärenfahrwasser abbogen ,war er doch recht kräftig ,so das wir da lieber nicht segelten ,zumal es teilweise auch gegenan ging.
Lena hat dann die Navigation mit der Karte gemacht und ich muß sagen ,absolut zuverlässig und genau.So sind wir sicher durch die Schären gekommen und ich war froh sie an Bord zu haben.
Das ankommen in Karlskrona um 13:30 Uhr war kein Problem ,anlegen klappte super ,wir hatten uns abgesprochen und genau so haben wir es dann auch gemacht,alles gut.
Die Lena nehme ich gerne wieder an Bord wenn sie mal wieder mitfahren möchte!
So das soll es erst einmal wieder gewesen sein,bis morgen.
Vielen Dank noch einmal an Lena Collienne ,das sie mir so spontan zur Seite gestanden hat.
Michi
Fakten Fakten Fakten:55nm,Wetter:von Regen bis allerbestes Sonnenwetter war alles dabei,Temperaturen ca.22Grad,Wind West/Südwest -teilweise Nordwest von 4-20kn.

Hafengeld Karlskrona 210.-SK ab 18.8. 180.-SK pro Tag